Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Haus’ Category

Nun haben wir also ein neues Jahr und der richtig große Bruch/Übergang usw ist mir scheinbar entgangen. Da hier die Weihnachtsbäume erst am 24.01. abgeholt werden und unserer so lange noch drinnen bleiben darf, ist es jetzt nicht so sehr anders als im Dezember. Es kommt nochmal dazu, dass ich erst jetzt meine neu genähten Weihnachtsdecken auflegen kann.

Rentierdeckchen.

Rentierdeckchen.

Das ist ein kleines Deckchen mit den Resten vom selbstgemachten Schrägband vom Weihnachtsläufer. Ich mag den Stoff total gerne. Habe ich letztes Jahr in großen Mengen für eine Tischdecke gekauft. Dann ist es aber eben nur die Rückseite bzw andere Seite für diesen Läufer geworden und eben ein kleines Deckchen. Ich habe dann aber noch genug Stoff für eine richtige Decke für die nächste Saison. Ich bin ganz glücklich mit dem schmalen grünen Streifen zwischen den beiden Mustern. Manchmal ist es doch gut, wenn man einen großen Stoffvorrat hat…

"Rückseite" vom Weihnachtsläufer.

„Rückseite“ vom Weihnachtsläufer.

Ausserdem habe ich noch den Rest der zu langen Upcycling-Tasche zu einem Nähkörchen verarbeitet. Ging ziemlich fix und wird super genutzt. Damit sitze ich seltener auf der Schere oder dem Nadelkissen, wenn ich unten auf dem Sofa vor dem Fernseher Fäden vernähe oder quilte. Und es passt sogar ein 30cm Lineal rein (brauche ich für das Vorzeichen der Quiltlinien). Alle Nähutensilien sind zusammen und dabei auch gut sichtbar. Spart eine Menge rumgesuche.

Nähkörbchen.

Nähkörbchen.

Ausserdem gibt es noch ein Strickkörbchen bzw eigentlich ein Kosmetiktäschchen. Falls ich dann Stricken will, finde ich das Projekt auch mit allen Nadeln wieder (ein Spiel mit nur 4 Nadeln wirft einen echt zurück). Ich hatte den Stoff bei einem Kosemtiktäschchen bei Stoffknopf gesehen und mußte es einfach nachnähen. Ich mag die Tula Pink Stoffe und an einem Camping-Stoff konnte ich so gar nicht vorbeigehen. Die anderen Stoffe sind alle aus dem Fundus. Der Schnitt ist von Das mach ich nachts. Super genaue Anleitung und ich bin mit der Ergebnis sehr zufrieden. Ich werde auf jeden Fall noch mehr von den Täschchen nähen. Ich habe nähmlich eine Quelle für günstige Reißverschlüsse aufgetan.

Strickkörbchen.

Strickkörbchen.

Aber erst mal die unmittelbaren Aussichten/Plänen: aus diesem Rest (die Streifen sind so, daß ist kein Belichtungsfehler) soll ein T-Shirt entstehen. Wahrscheinlich nach dem Ottobre Schnitt, den ich schon zwei mal genutzt habe.

Aussichten 1.

Aussichten 1.

Dies sind die Socken, die Frauke für mich gestrickt hat, weil ich bei meinem ersten Paar nach fast 2 Jahren immer noch bei Socke 1 1/2 bin. Passen perfekt und sind super warm. Meine Füße sind übrigens gleich groß, auch wenn das nicht so aussieht. Vielen Dank!

Aussichten 2.

Aussichten 2.

Und hier die Aussicht aus meinem Nähatelier. Erinnert mich daran, daß ich am Wochenende unbedingt auch mal raus muß…

Aussichten 3.

Aussichten 3.

Advertisements

Read Full Post »

Ich habe erst mal nur kleine Dinge fertig gestellt:

Oh dear

Oh dear

das Schultertuch ist fertig. Und dabei gar nicht so klein geworden. Und da die Temperaturen wieder gefallen sind, vielleicht gar nicht so unpraktisch für die Jahreszeit. Das war der beste Gesichtsausdruck… Wirklich. Hüstel. So sieht das ganze in voller Größe aus.

Kuscheldreieckstuch in Candle Flame Muster.

Kuscheldreieckstuch in Candle Flame Muster.

Aber eigentlich ist es mehr Zeit für einen dünnen Loop aus Baumwollvoile:

Voile-Loop.

Voile-Loop.

Die eine Seite ist ein Anna Maria Horner Stoff aus der Little Folks Kollektion und die andere Seite (grün) ist von Joel Dewberry. Der kann wahrscheinlich gar keine hässlichen Stoffe entwerfen. Ich finde die Farben passen schön zusammen. Es war gar nicht so einfach, etwas für das grün zu finden. Und der Stoff ist wunderbar glatt aber dabei auch weich. Dieser ist  ein verspätetes Geburtstagsgeschenk und ich hoffe, das er gefällt :-).

Und weil mir diese Modell so gut gefallen hat, habe ich noch einen Loop für mich aus Stoffen meines Vorrats genäht: alles Anna Maria Horner: Little Folks Collection und Doby Dots. Zwei wunderschöne Stoffe, wie ich finde. Über die Präsentation bitte ich hinwegzusehen.

Loop Nr 2.

Loop Nr 2.

Mehr war nicht zu schaffen, da ich mein Zimmer / Studio / Stofflager umräumen musste. Da die neue Matratze, die wir uns gekauft haben zwar eine Wohltat für meinen Rücken war, aber eine Tortur für den Rücken des Gatten, mussten wir und dann auch gleich noch ein neues Bett mit wiederum 2 neuen Matratzen kaufen. Das alte Bett mit der neuen Matratze muss dann nach hier oben, das alte Gästebett ersetzten. Bevor dann das neue Bett unten aufgebaut werden kann. Aber da 1,60m breiter sind als 1m, mußte ich am Wochenende mein ganzes Stofflager ausräumen, das Regal an der einen Seite abbauen und auf der anderen Seite wieder aufbauen, ein kleines Regal ganz rauswerfen, die Sachen irgendwo unterbringen und in dem Rahmen auch gleich noch meine Plattensammlung endlich zusammen führen und sortieren. I am the queen of a to z… Das ist ja seit dem Umzug nicht passiert… Es waren doch einige Platten, aber jetzt sieht es endlich wieder gut aus und ist auch zu gebrauchen, da die Platten wieder zu finden sind.

Plattensammlung.

Plattensammlung.

Braucht noch jemand die Best of Abba Doppel-LP von 1972? Ich habe sie drei mal. Kann ich mir nicht wirklich erklären… Wahrscheinlich super günstige Angebote auf dem Flohmarkt.

Und dann war gestern noch der 3. Jahrestag.  It has been a good time. Anstrengend auch, schwierig manchmal, wunderbar insgesamt und dann auch wieder ganz normal. Das eigentlich überraschende daran: wenn ich „mein Mann“ sage, ist es immer noch nicht selbstverständlich. This one is for you!

Read Full Post »

Heute hatten wir tatsächlich mal T-Shirt Wetter auch nach der Arbeitszeit. Kein Regen, fast 20 Grad Celcius. Dieses ewige grau und kalt macht mich langsam wirklich mürbe. Aber vielleicht ist ja jetzt wirklich langsam so etwas wie Frühling / Sommer zu finden.

Garten im Mai

Garten im Mai

Das ist wirklich das typische Gartenfoto der letzten Zeit. Aber am Wochenende will ich endlich die Feuerbohnen setzten und das Rankgitter anbringen. Egal, ob es da wieder schüttet. Dann hat die Samenmischung für Rankpflanzen (Rankende Hecke, ja ja) vielleicht auch noch die Chance zu aktuellen Pflanzen zu werden. Außerdem will ich am Wochenende endlich meine 40er Jahre Bluse weiter nähen (sie liegt hier ja auch erst seid ca 1,5 Jahren halbfertig rum). Oder doch noch ein paar Kissenbezüge.

Aber etwas ist schon fertig: das Kleid für Mayas Einschulung. Den Stoff habe ich schon bestimmt seit 10 Jahren und sie hat sich ein Kleid daraus gewünscht. Voila: ein Kleid nach diesem Schnitt aus der aktuellen Ottobre.  Ich glaube es gefällt ihr: sie wollte es nicht anziehen, damit keine Flecke drauf kommen. Der Schnitt war auch ziemlich easy und diese Mal habe ich mich auch um eine etwas zügigere Bearbeitung bemüht. Und es ist tatsächlich nicht nötig, bei jedem Teil den super-umständlichen-für-die Ewigkeit-Weg zu gehen. Wer hätte das gedacht.

Kinderkleid zur Einschulung

Kinderkleid zur Einschulung

Aber die nicht versäuberten Ärmel und Säume sind jetzt versäubert, stelle ich gerade fest. Also hoffentlich bald ein Foto vom total fertigen Kleid mit Kind drin…

Read Full Post »

Letzte Ernte

Hier also die letzte Ernte aus dem Garten.

Ernte

Ernte

Es sind allerdings noch ziemlich viele Peperoni an den Pflanzen, ich fürchte allerdings, dass sie nicht mehr reif werden. Mal sehen, vielleicht lassen die sich ja auch noch grün verarbeiten. Ich habe am Wochenende auch das erste mal in dieser Saison eingekocht. Apfelmus und Apfelmarmelade. Und die ist aus den Bielefelder Äpfeln richtig super lecker geworden. Ganz super lecker sind auch die ersten Äpfel von unserem Säulenapfelbaum. Er hat genau 3 Äpfel getragen (für jeden einen) und ALLE waren angetan. Danke noch mal an Heike, Jürgen und Hanna dafür :-))))

Apfelvariationen

Apfelvariationen

Ich habe tatsächlich ganz schön viel geschafft in der letzten Zeit, aber zum Schreiben ist nicht viel Zeit geblieben. Ich musste erst mal alle Folgen der 5. Staffel sehen und dann noch mal die alten Folgen zur Auffrischung wiederholen. Kind of addictive, that guy. Aber jetz kann ich auch schon Folgen der aktuellen 5. Staffel sehen und es ist sehr vielversprechend.

Aber wirklich vielversprechend ist etwas anderes. Mein Liebster hat einen Job. Ab Donnerstag wir er in Scheesel arbeiten und freut sich schon darauf. Die Kollegen scheinen nett zu sein und die Aufgaben machen ihm Spaß. Ich freue mich sehr für Ihn und auch für uns andere. Es wir sehr viel entspannter, auch wenn das Organisieren der Tagesabläufe erst mal etwas stressiger wird. Aber das ruckelt sich auch noch zurecht.

Read Full Post »

 Gut eine Woche sind wir nun schon wieder hier und es ist wie immer: der Urlaub ist schon wieder so lange her. Aber dafür ist es draußen ja noch warm und wunderbarer Spätsommer. Die Tomaten sprießen und morgen werde ich die ersten Peperoni ernten.

Der Urlaub hat aber allen gefallen, glaube ich:

Schweben in Smaland.

Schweben in Smaland.

Es war sehr einsam und ruhig zwischen Bellö und Krakshult. Und sehr uhrig. Das Wetter war auch noch gut (nur ein Tag ziemlich viel Regen). Ich lese nun gerade wieder mit großer Begeisterung Michel aus Lönneberga. Unser Haus hat mich sehr daran erinnert. Hier ein Foto von den sanitären Anlagen:

Ländlich.

Ländlich.

Wir haben Pippi Langstrumpf und Michel in Vimmerby gesehen, Blaubeeren und Pilze gesucht (und gefunden), im See gebadet, frische Waffeln gegessen, Elche gefüttert und Glas und Antiquitäten gekauft.

Bellö.

Bellö.

Und gleich hier neben der Fotografierenden ist der Kiosk mit facebook-Anschluß. Leider bin ich nicht bei facebook. Also nur das hier und der blog. Es war genauso nett wie die Fotos aussehen…

Read Full Post »

Zuhause

Es sind viele kleine Dinge, die in der letzten Zeit fertig geworden sind.

Banner für Maya

Banner für Maya

Ich finde es ist schön geworden. Allerdings hätte ich nie gedacht, das es so lange dauert. Ich habe die Idee aus diesem Buch und bin zur Zeit wieder ganz angetan von Ihrer website.  Ich hoffe wirklich, das die kleinen Dinge ein Zuhause ausmachen. Und dafür ist nun endliche mehr Zeit… Das Brotkorbdeckchen, die Krokusse, die ich letzten Herbst gesetz habe und die jetzt anfangen zu blühen. Leider ist das Wetter druaßen zu mies für ein Foto.

Brotkorbdeckchen.

Brotkorbdeckchen.

Und ein herzliches Wilkommen für Amelia. Nun ist sie schon fast 3 Monate alt und ein ganz wunderbares und hübsches Baby. Ich wünsche Dir und Deinen Eltern alles Gute!

Badehandtuch für Amelia.

Read Full Post »

Na ja, Sommer ist vielleicht etwas hoch gegriffen. Mittelwarme Regenzeit trifft es vielleiht eher. Zumindestens haben wir keinen Keller, der volllaufen konnte, das ist ja schon mal was.  Allerdings sind bisher alle meine Tomaten am Strauch verfault.

Aber etwas habe ich dann doch geschafft:

Die Komode für Maya ist fast fertig. Die Rest der alten Farbe abschleifen und dann neu streichen war ziemich einfach, allerding trocknet sie seit fast 2 Wochen… Aber ich bin guter Dinge, das die Farbe tatsächlich noch ganz durchtrocknet. Bisher holt man sich noch an den doppelt gestrichenen Stellen bunte Finger. Die Milka-Farbe hat Maya sich ausgesucht. Mitlerweile finde ich sie gar nicht mehr so schlecht.

Bunt

Bunt

Der Abstellraum ist richtig organisiert! Hat allerdings zum Großteil Jörn gemacht. Eine wirkliche Verbesserung. Alles ist wieder zu finden und es sind noch Kapazitäten übrig.

Eine Leggins.

Ein Pullover für Kleine.

Bis auf die Socken alles selbst gemacht.

Bis auf die Socken alles selbst gemacht.

Ein Shirt für Große.

Eine Tasche fast fertig.

Ein Quilt nach über 5 Jahren fast fertig gequiltet.

Ein Quilt zusammengenäht.

Alles von Maya ausgesucht.

Alles von Maya ausgesucht.

Ein Garten.

Nach 4 Jahren endlich Blüten.

Nach 4 Jahren endlich Blüten.

Vielleicht kann ich mit der Ausbeute doch ganz zufrieden sein… Mir kommt es immer so wenig vor, was ich schaffe. Vielleicht mache ich morgen erst mal Fotos von dem Rest. Und versuche, zufriedener zu werden.

Read Full Post »

Older Posts »